Vorstrecke TD 7

Konsequent wirtschaftlich ausgelegt

Unregulierte Strecken werden technologisch oft unterschätzt und nur unter Preisgesichtspunkten gebaut. Trützschler geht einen anderen Weg: Um technologisch und qualitativ keine Kompromisse eingehen zu müssen, verfügt auch die TD 7 über das neue Streckwerk der Regelstrecke TD 8 mit all seinen Vorteilen.

Streckwerk direkt auf dem Kannenwechsler

Durch die Anordnung des Streckwerks direkt auf dem Kannenwechsler benötigt die ungeregelte Strecke TD 7 nicht mehr Platz als ein Kannenwechsler.

Vorteile auf einen Blick
  • 4-über-3-Streckwerksgeometrie
  • Einzeln pneumatisch belastete Oberwalzen
  • Digital gesteuerter, wartungsfreier, hochdynamischer Servoantrieb
  • Druckstab im Hauptverzugsfeld
  • Perfekte kontinuierliche Besaugung mit niedrigem, energiesparendem Filterunterdruck
  • Pneumatische Vlieseinfädelung
  • Komfortable Bedienung
Automatischer Kannenwechsler – Flexibilität und hoher Nutzeffekt

Der Kannenwechsler für Kannen von 400 bis 600 mm Durchmesser wurde neu konstruiert und auf die Vorstrecke TD 7, die Regulierstrecke TD 8 und die Integrierte Strecke IDF 2 abgestimmt. Diese Kannenwechsler funktionieren nach dem Rotationsprinzip. Die Kannenwechsler können sehr genau den jeweiligen Anforderungen angepasst werden:

  • Kannen mit oder ohne Rollen
  • Kannen mit 400, 450, 500 oder 600 mm Durchmesser
  • Kannenhöhen 900 bis 1.500 mm
  • Unterflur oder Überflur
  • Passive oder aktive Leerkannenzuführung
  • Ausschub der vollen Kannen auf eine Ausschubbahn, direkt auf den Boden oder auf einen Kannenwagen
Das Streckwerk ist baugleich mit dem Streckwerk der Trützschler Regelstrecke TD 8
Bodengruppe des Kannenwechslers Überflur
Der Kannenwechsler Unterflur mit Ausschub auf Bodenniveau ist einfacher bedienbar