Sprachen
  • lang-de
  • lang-en
  • lang-cn
  • lang-br
  • lang-tr

News / Innovation:

Fiber tow cutting blade

Trützschler MAN-MADE FIBER auf der ITMA 2015

Trützschler MAN-MADE FIBERS informiert sowohl über neue Maschinen als auch über neue Prozesse und Endprodukte. Das Unternehmen führt mit der ITMA eine neue Generation von Stapelfasermaschinen in den Markt ein. Die Weiterentwicklung stehen unter dem Stichwort Modularität - alle Komponenten werden als Stand-Alone-Einheiten konzipiert.

Die neuen, modularen Komponenten spielen ihre Vorteile nicht nur in Trützschler-Gesamtanlagen aus – sie sind auch ideale Plug-and-Play-Einheiten bei der Modernisierung bestehender Anlagen. Seit das Produktprogramm des Egelsbacher Anlagenbauers auch die Stapelfaserspinnerei beinhaltet, rückt neben den Maschinenbau auch die Produktentwicklung in den Fokus. Trützschler Man-Made Fibers’ „Hollow-Conjugate-Fasern“ sind ein neuer Typ selbstkräuselnder Fasern, der sich durch einen überaus umweltfreundlichen Spinnprozess auszeichnet. 

Der Bereich Filament beleuchtet die Vielfalt seines Produktprogramms für die ökonomische Produktion hochwertiger Teppichgarne. Im Mittelpunkt steht die neue, 3-fädige Spinnanlage M30 mit bewährten Komponenten wie dem polymerunabhängigen Spinnbalken und der HPTex-Texturierung. Das Portfolio umfasst damit 2-, 3- und 4-fädige Konzepte für verschiedenste Polymere inklusive Rezyklaten. Allen Prozessanforderungen sowie räumlichen oder wirtschaftlichen Gegebenheiten kann jetzt noch gezielter Rechnung getragen werden.