Gap Optimizer T-GO

Kardierspaltoptimierung in bisher unerreichter Präzision

Extrem enge SOLL-Einstellungen von z. B. 3/1000" kann auch ein erfahrener Technologe nicht an der stehenden, „kalten“ Karde durchführen, denn Zentrifugalkräfte und Ausdehnungen durch die Temperaturerhöhung beeinflussen diese Einstellung erheblich. Darüber hinaus führt im weiteren Produktionsverlauf ein einmal ein­gestellter Kardierspalt ohne T-GO zu einem „Blindflug“ in Sachen Qualität.

T-GO Funktionsablauf
  • Vor dem Hochfahren der Trommel erfolgt eine Funktionsprüfung
  • Nach dem Erreichen der Solldrehzahl der Trommel wird eine Referenzmessung durchgeführt
  • Nach Einschalten des Materialtransportes führt T-GO eine Referenzmessung aus
  • Nach Erwärmung der Maschine führt T-GO eine Referenzmessung aus
  • Nun erfolgt eine permanente Regulierung nach T-CON-Daten

Nach Ausschalten und einem Neustart erfolgen die Schritte erneut.

Das Ergebnis: Die Karde läuft unter allen Betriebsbedingungen konstant mit der idealen Kardierspalteinstellung – vollautomatisch ohne jegliche manuelle Eingriffe. 

Erst die aktive Regulierung erschließt das volle Potenzial der Karde: Permanent wird das Optimum aus der Baumwolle herausgeholt. 

Auch nach Wartungsarbeiten, wie z. B. dem Schleifen der Deckelgarnituren, findet T-GO vollautomatisch selbstoptimierend wieder die richtige Einstellung.

3/1000" Kardierspalt unter allen Betriebsbedingungen konstant gehalten mit dem neuen Gap Optimizer T-GO